Karlsbader Mitteilungsblatt

Ortsverein Spielberg

Hilfe aus dem Kühlschrank

23.08.2019

In vielen Notsituationen können Menschen die Fragen der Rettungskräfte nicht mehr beantworten. Sind keine Angehörigen vor Ort, wird es oftmals schwierig, an teils lebenswichtige Informationen zu gelangen. Abhilfe soll hier die Rotkreuzdose schaffen.
Im Vorfeld können auf einem Datenblatt Gesundheitsdaten, Medikamentenpläne und Kontaktdaten von Hausarzt oder Pflegedienst hinterlegt werden. Auch Hinweise zu einer Patientenverfügung oder Notfallkontakten wurden berücksichtigt. Durch Hinweisaufkleber an der Wohnungstür sowie am Kühlschrank wird den Helfern signalisiert, dass wichtige Informationen schon im Vorfeld zusammengetragen wurden. Da der Kühlschrank in nahezu jeder Wohneinheit problemlos zu finden ist, wird dort die Dose aufbewahrt.
Für die Idee der Rotkreuzdose gibt es viele Namen, der Grundgedanke ist jedoch immer derselbe. Unkompliziert sollen Helfern in Notsituationen Informationen über einen Menschen zur Verfügung gestellt werden. Die Idee, welche ursprünglich aus Großbritannien stammt und dort tausendfach Anwendung findet, ist so einfach und doch genial. Der DRK-Ortsverein Spielberg e.V. greift den Ansatz auf, um die Bürgerinnen und Bürger in der Notfallvorsorge zu unterstützen.  Gegen eine kleine Spende geben wir die Dose gerne an interessierte Bürgerinnen und Bürger ab. Die Rotkreuzdose beinhaltet ein Datenblatt sowie zwei Aufkleber für die Wohnungstür und den Kühlschrank. Datenblatt und Aufkleber können bei Bedarf nachbestellt werden.