Karlsbader Mitteilungsblatt

Heimatverein Karlsbad

Spaziergang zum Röhrl-Brunnen

08.09.2019

Der Röhrl-Brunnen in Ittersbach war früher, vor der Einrichtung der zentralen Wasserversorgung, einer der Wasserlieferanten des Ortes. Mit der Versorgung durch den „Wasserhahn“ wurde er überflüssig und verfiel. Mitte der 80er Jahre legten ihn Mitglieder des Heimatvereins wieder frei, machten ihn zugänglich und feierten dies mit einem „Röhrl-Brunnen-Fest“.

Mit den Jahren waren immer wieder Arbeitseinsätze notwendig, um den Weg und die Brunnenumgebung vom – sonst immer willkommenen – Einfluss der Natur zu befreien, so auch an einem Montagnachmittag Mitte August. Vier „alte“ Heimatvereinler (Jürgen, Klaus, Günter und Wolfgang) beseitigten auf dem Weg, den Treppen und dem Platz vor dem Brunnen Zweige, Laub und sonstige Ablagerungen. Zur Erholung gab‘s dann anschließend „Weck und Heiße“. Bedanken möchten wir uns beim Bautrupp der Gemeinde, der die Treppen dieses öffentlichen Wegs auch gleich wieder mit einem stabilen Holzgeländer sicherte.

Genießen Sie die Ruhe und das Pfinztal auf der Bank vor dem Brunnen! Wie? Sie gehen den Talwiesenweg abwärts, überqueren die Straße „Zum Wiesengrund“, nach etwa 100 Metern - am Ende eines Baumgrundstücks - sehen Sie rechts zwischen zwei großen Bäumen hindurch den Zugangsweg zum Röhrl-Brunnen. Bitte beachten Sie aber: der Weg ist nicht barrierefrei (Treppen!). (WB)