Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > SV Spielberg > SVS gewinnt das wichtige Spiel in Wieblingen souverän

SV Spielberg

SVS gewinnt das wichtige Spiel in Wieblingen souverän

07.10.2019

Mit 0:3 (0:2) musste sich der Tabellenletzte geschlagen geben. Spielbergs Elf spielte bei Dauerregen auf dem Kunstrasenplatz stark auf und ließ nichts anbrennen.
Von Beginn an demonstrierte der Gast seine spielerische und technische Überlegenheit. Besonders erfreulich war der eindeutig erkennbare Wille, die zuvor erlittene Scharte gg. Kirrlach auszuwetzen. Und es gelang. Schon früh glückte Stefan Müller nach einer Ecke per Kopfball der Spielberger Führungstreffer, der den Gästen eine Portion Zuversicht verlieh. Auch im Folgenden ging es ganz überwiegend in Richtung Tor der Wieblinger, die ihrerseits relativ wenig entgegen zu setzen hatten. Nach etwa einer halben Stunde kam Guiliano Krahl nach einer vorausgegangenen schönen Spielberger Kombination über 5 Stationen ans Leder und schoss zum 0:2 ein. Bis zur Pause entwickelten sich mehrere weitere Tormöglichkeiten für den SVS, die aber nicht zum Torerfolg führten. Die Platzherren hatten ihrerseits zwei „halbe Torchancen“ vor dem Wechsel.
Nach Wiederanpfiff versuchten die Wieblinger mehr Druck zu machen. Tatsächlich tauchten sie zweimal gefährlich vor dem Spielberger Kasten auf: Einmal rettete Schlussmann Mathias Moritz seine Elf vor dem Anschlusstreffer, beim zweiten guten Versuch konnte der Schuss von der Gästedefensive geblockt werden. Allerdings erspielte sich der SVS deutlich mehr Torchancen, musste aber bis eine Viertelstunde vor Ende warten, ehe Claudio Ritter mit dem 0:3 alles klar machte. Aufatmen im Spielberger Lager nach dem Match! 
Am kommenden Sonntag (13.10., 16:00 h) erwartet der SVS auf heimischen Gelände den FC Friedrichstal. Eine spannende Partie ist sicher.
Und wieder haben wir sodann drei Spiele in einer Woche zu absolvieren, denn am Mittwoch steht die Heimpartie im Pokal gg. den 1. FC Mühlhausen an (16.10. 19:30 h),  und sonntags drauf geht es zur TSG Weinheim (23.10., 15:00 h).
SVS: Moritz, Diringer, Müller (65. Reuer), Kapllani (74. Brunner), Veith (65. Leimenstoll), Schoch (82. Schieferdecker), Krahl, Ritter, Tomizawa, Stark, Weiß.
Tore: 0:1 Müller (11.), 0:2 Krahl (27.), 0:3 Ritter (74.)
Gelb-Rot: Scalamato (68. /Wieblingen)
Schiri: Joschka Pfeifer (Rimbach)