Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > Skiclub Karlsbad > IRONMAN 2019: Respekt, Glückwunsch und Anerkennung für unsere Skiclub-Athleten

Skiclub Karlsbad

IRONMAN 2019: Respekt, Glückwunsch und Anerkennung für unsere Skiclub-Athleten

20.10.2019

Am Samstag, 12.10.2019 fand der traditionelle IRONMAN auf Big Island (Hawaii) statt. Während einige von uns das Geschehen live vor dem Fernseher verfolgten, waren unter den insgesamt 2.373 Teilnehmern gleich zwei unserer Skiclub Athleten „live und aktiv“ vor Ort dabei. Oliver Faas und Alexander Mackert.

3-2-1 … los geht´s:

3,8 Km Schwimmen im Pazifik bei starkem Wellengang. Dabei wurde der Schwimmstart zum ersten Mal in Startgruppen eingeteilt, so dass dadurch ein einigermaßen freies Schwimmen möglich war.

Wieder angekommen auf festem Boden, musste man sich dann auf der anschließenden 180 Km langen Radstrecke auf dem sehr windigen Highway die Kräfte gut einteilen.

Als wäre das nicht schon genug gewesen, ging es nach dem Schwimmen und der Radstrecke auf den abschließenden Marathon mit einer Länge von 42,195 Km.

Erschwert durch die klimatischen Bedingungen vor Ort, war dies nochmals eine besondere Herausforderung für die Athleten. Keine Verpflegungsstelle durfte dabei ausgelassen werden um den Körper mit dem bereitgestellten Eis und Getränken abzukühlen.

Doch dann kam die Belohnung für all die Mühe und Quälereien auf den zurückgelegten Strecken. Nach 3,8 Km Schwimmen, 180 Km Radfahren und nochmals 42,195 Km Laufen unter erschwerten Bedingungen konnte man im Zielkanal den ganz besonderen Spirit dieses besonderen Wettkampfs fühlen und erleben.

Unter all diesen Herausforderungen, denen sich unsere Athleten stellten, erreichten Oliver und Alexander mit einer sensationellen Zeit das Ziel.

Beim Überqueren der Ziellinie waren beide nicht nur dankbar, sondern auch überglücklich.

In sensationellen 10:10:59h (Oliver) und 10:12:21h (Alexander) überquerten beide die Ziellinie und feierten diesen besonderen Moment mit Ihren Familien, die sie am Ziel bereits lautstark anfeuerten und erwarteten.

Zusammengefasst bedeutete die Endzeit von Oliver den 31. Platz in der Altersklasse M50 und für Alexander den 89. Platz in der Altersklasse M45.

Ein weiteres Highlight und mit bleibenden Erinnerungen war dann abschließend die Siegerehrung am nächsten Tag, wo unsere Athleten gemeinsam mit unseren deutschen Weltmeister Anne Haug und Jan Frodeno ausgiebig feierten.

Lieber Oliver, lieber Alexander,

Großer Respekt, Glückwunsch und Anerkennung zu dieser besonderen Leistung!!!!