Karlsbader Mitteilungsblatt

Redaktionelle Berichte

Engagement wirkt!

22.10.2019

15 Firmen helfen beim Probelauf des Bewerbungstrainings der Gemeinschaftsschule Karlsbad-Waldbronn

Im nunmehr 10. Jahr wurde wieder an Standorten von Firmen aus der Region der Bewerbertag für Schüler des 9. Jahrgangs der Gemeinschaftsschule Karlsbad-Waldbronn durchgeführt. Außerdem gab es eine kleine Jubiläumsveranstaltung zum 10jährigen Bestehen in Form einer Spendenaktion für einen sozialen Zweck.   Wer nach seinem Schulabschluss einen Ausbildungsplatz möchte, muss sich bewerben – schriftlich und im Vorstellunggespräch. Ohne Vorerfahrung stellt dies für viele Jugendliche eine große Hürde dar. Und diese Hürde gilt es mit diesem Training kleiner werden zu lassen.  Bei den Bewerbertagen an den Standorten der SRH Gesundheits- und Krankenpflegeschule, bei Harman Becker und Bäckerei Richard Nussbaumer, die dankenswerterweise Räumlichkeiten für diese realitätsnahe Bewerbungssimulation zu Verfügung stellten, brachten wieder viele engagierte ortsansässige Unternehmen aus beiden Gemeinden und dem Umland ihre Zeit und ihr Wissen für die Schüler ein.

Spektrum teilnehmender Firmen

Als teilnehmende Firmen waren diesmal erneut das SRH Klinikum, SONOTRONIC Nagel GmbH, AOK die Gesundheitskasse, Bäckerei Richard Nussbaumer, ALDI SÜD, Ford Autohaus Albhöhe, Csernalabics Form & Farben, Harman Becker Automotiv Systems, Seniorenresidenz Kurfürstenbad, Birkenberger-Pitz Farbe & Gestaltung und Modellbau Steigerwald dabei. Viele dieser Partner haben das Training schon oft unterstützt und manch einer war bisher jedes Jahr dabei – daraus ist zu erkennen, dass Engagement wirkt! Und auch neue Partner konnten gewonnen werden. Für über 80 teilnehmende Schüler und Schülerinnen der Gemeinschaftsschule war zusätzliche Manpower vonnöten und Verantwortliche der Firmen Holzbau Becker, Schwitzer´s Hotel am Park, Polytec und Herrmann Ultraschall waren bereit, mitzumachen.   

Die Praxis zählt

Los gingen die Trainings jeweils um 8:30 Uhr in den Räumlichkeiten der ausrichtenden Firmen. Etwas nervös und aufgeregt gingen die Schüler in ihr Bewerbungsgespräch mit den Personalverantwortlichen. Diese konnten mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl die Schüler durch die Gespräche führen und Kompetenzen sowie Lücken sichtbar machen. In den anschließenden Feedback-Runden gab es eine ausführliche Rückmeldung auf Bewerbungsmappe und ihr Gespräch. Das jeder Schüler neben seinem eigenen Gespräch noch in vier weiteren Gesprächen als Beobachter dabei war, war sicherlich ein weiteres Plus. So kamen die Schüler um einige Erfahrungen reicher und selbstbewusster aus den Bewerbungsgesprächen hervor und können nun gelassener auf kommende Termine blicken. Auch die Bürgermeister beider Gemeinde ließen es sich nicht nehmen, am Bewerbertag vorbeizuschauen. Beide betonten, wie wichtig eine gute Vorbereitung für den Übergang in eine Ausbildung ist, damit die jungen Menschen ihre Talente in Berufe und Betriebe einbringen können. Deswegen sei es sehr wichtig, sich und sein Potential gut zu präsentieren. Gleichzeitig bedankten sie sich und waren sehr erfreut, dass wieder so viele Firmen aus der Region dabei waren. „ Wir sind froh darüber, dass sich die Unternehmen immer wieder bereit erklären, diese wichtige Veranstaltung mitzutragen“, so der Tenor der Bürgermeister. In den abschließenden Runden wurde von Seiten der Unternehmensvertreter die Ernsthaftigkeit und Einsatzbereitschaft der Schüler gelobt, aber auch die Bedeutung von Informationen zu Berufsbild und Unternehmensdaten betont. „Wer sich mit diesen Infos vorbereitet, ist 80% aller Mitbewerber um einem Ausbildungsplatz voraus“, war der wichtige Hinweis aus dem Kreis der Personalverantwortlichen.

Extradank zum 10jährigen Bestehen

Engagement verdient Würdigung und Dank. Und so hatten Schule und Schüler im Vorfeld überlegt, wie man sich für diesen Einsatz der Firmen im nunmehr 10. Jahr gebührend bedanken könnte. Schnell war entschieden, dies ebenfalls mit eigenem Engagement zum Ausdruck zu bringen. Mit Kuchenverkauf und einer sehr erfolgreichen Tüten-Pack-Aktion bei Pistons EDEKA legten sich Schüler und Schülerinnen aller drei Lerngruppen ins Zeug und brachten Freizeit und Einsatz für den guten Zweck ein. Der gute Zweck war auch schnell gefunden. Denn mit dem Verein „Mitraniketan – Stätte der Freude e.V.“ unterstützt die Bäckerei Richard Nussbaumer seit vielen Jahren Projekte für Kinder sehr armer Eltern im südindischen Bundesstaat Kerala, um ihnen eine bessere Ernährung und Bildung zu ermöglichen. Die selbst erfahrene Unterstützung auf diese Weise ein wenig weiterzugeben, war das Ziel der Schüler. Mit Freude und sicherlich auch Stolz übergaben dann zum Abschluss der Veranstaltung Schüler einen Scheck von 920,00 € an Herren Richard Nussbaumer und Bruno Rihm. Herr Nussbaumer und die anwesenden Firmenvertreter waren beeindruckt ob des Einsatzes und des guten Ergebnisses.  Richard Nussbaumer sicherte zu, die Spendenmittel ungeschmälert einzusetzen.

Übergabe des Spendenschecks von 920 Euro anlässlich des 10jährigen Bestehens der Veranstaltung. Foto: Gemeinde Karlsbad

Die Schülerinnen und Schüler bei den Firmen Harman Becker Automotiv Systems und dem SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach mit Bürgermeister Jens Timm. Fotos: Gemeinde Karlsbad

 

 

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik