Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

SVL Volleyball

25.11.2019

Erneut zwei Siege

SVL – TSV Jöhlingen 2 3:2 (25:22; 25:27; 25:14; 17:25; 15:11)

TV Öschelbronn – SVL 0:3 (19:25; 13:25; 11:25)

Mit zwei weiteren Siegen konnte sich unsere Mixed-Mannschaft am vergangenen Samstag auf den dritten Tabellenplatz der Bezirksklasse Mixed Süd verbessern. Besonders im ersten Spiel gegen die favorisierte Mannschaft aus Jöhlingen hinterließ unser Team einen tollen Eindruck und überzeugte mit einer soliden Leistung. Im ersten Satz überraschten wir den Gegner und gingen schnell in Führung. Jöhlingen fand aber nach einer Einwechslung ins Spiel und machte es gegen Ende des Durchgangs spannend. Der zweite Satz verlief ausgeglichener und wir konnten uns erst zur Satzmitte ein wenig absetzen, wurde aber von den stark spielenden Walzbachtalern wieder eingeholt und hatten schließlich mit 25:27 das Nachsehen. Ganz anders verlief dann Durchgang drei, in dem wir das Spiel kontrollieren und von den unerwarteten Fehlern des Gegners profitierten konnten. Doch anstatt den Sack zuzumachen, schwächelten wir und bissen uns an der gut sortierten Abwehr der Jöhlinger im vierten Satz die Zähne aus. So musste der Tiebreak die Entscheidung bringen, den unsere Sechs auf dem Feld konzentriert angingen und daher schnell in Führung lagen. Den Vorsprung ließen wir uns auch nach dem Seitenwechsel nicht mehr nehmen und konnten so nach fast zwei Stunden die spannende Partie erfolgreich beenden.

Nach der Pause, in der wir pfeifen mussten und Jöhlingen gegen Öschelbronn gewonnen hatte, tat sich unser umgebautes Team anfangs etwas schwer gegen die junge Mannschaft der Gastgeber. Doch trotz eines 1:8-Rückstandes behielten wir die Nerven, kämpften uns Punkt für Punkt ins Spiel und konnten den ersten Satz mit 25:19 gewinnen. Satz zwei ging ebenfalls deutlich an uns und erst im dritten Satz schwächelten wir phasenweise wieder in der Annahme. Vielleicht Glück für uns, wer weiß, dass die gastgebende Mannschaft beim Stand von 11:12 das Spiel beenden musste, weil zahlreiche Tischtennisspieler in den Startlöchern standen, um die Halle zu übernehmen. Pech für uns, und insbesondere für unsere Hauptangreiferin Franziska Henning, war auf jeden Fall, dass sie bei der letzten Aktion des Spiels auf dem übergetretenen Fuß eines Gegners landete und sich dabei eine Bandverletzung zuzog. Wir wünschen ihr auf diesem Wege alles Gute und hoffen, dass sie bald wieder trainieren kann. Der dritte Satz wurde mit 25:11 für uns gewertet.

Gespielt haben am Samstag: Franziska Henning, Silvana Rösch, Martina Schmidt, Ingrid Zerr, Micha Lohmann, Michael Mürken, Atif Sah, Sven Schmidt und Johannes Ermel.

Vorschau

Der nächste Spieltag findet am Samstag, den 07.12. um 14.30 Uhr wieder in der heimischen BECKER-HALLE statt. Als Gäste erwarten wir die zweite Mannschaft des KTV sowie das zweite Team aus Graben-Neudorf.

Trainingszeiten

Montags, 20.35-22.15 Uhr, BECKER-Halle

Kontakt

Email: info@svl-volleyball.de

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik