Karlsbader Mitteilungsblatt

VfR Ittersbach

Fußball

26.11.2019

Unser Hauptsponsor IN-Software GmbH präsentiert den Spielbericht der ersten Mannschaft.

VfR Not-elf ringt Gast aus Herrenalb nieder 

VfR Ittersbach - SpG Herrenalb/Neusatz-Rotensol  3:2 (2:0)

Das erste Rückrundenspiel und das Letzte im Jahr 2019 stand am vergangenen Sonntag für die Guhr-Elf auf dem Programm. Das Rückspiel hatte ganz anderen Vorzeichen als das beim 9:0 Sieg in der Vorrunde der Fall war. Sage und schreibe auf neun Stammspieler musste man verzichten.

So musste Coach Guhr vor dem Spiel fit gemacht werden und es gelang uns zwei Spieler aus dem VfR-Legendenteam zum kurzfristigen Comeback zu überzeugen. Mit Jonas “Jones“ Schmidt und Daniel “Wagner“ Wacker standen nach 1,5 Jahren Pause  zwei davon auf dem Platz. Und wir können sagen sie haben nix verlernt, danke an dieser Stelle für eure Bereitschaft dem VfR zu helfen.

Doch nun zum Spiel, trotz der Rumpftruppe waren wir im Spiel und so gelang Aushilfs-Abwehrchef Rummel nach einer Ecke per Kopf die 1:0 Führung. Nach gut einer halben Stunde erhöhten wir zum 2:0, nach einer Flanke von AB.Mingoia konnte ein Herrenalber nur noch ins eigene Tor klären. Max Volz war es vorbehalten, das 3:0 vor der Pause zu erzielen.

Nach dem Wechsel waren die Herrenalber besser im Spiel und so war es nicht verwunderlich das in der 48.Min der Anschlusstreffer fiel. In der 55. Min sogar das 2:3 aus sich der Gäste. Der VFR wankte in der Phase aber fiel nicht um. Sowohl Herrenalb hatte Möglichkeiten das 3:3 zu erzielen als auch der VFR die Entscheidung zum 4:2, doch beide Torhüter hatten hier etwas dagegen.

So kämpften die Grün-Weissen und retteten den Sieg über die Ziellinie.

Fazit: Das Jahr 2019 positiv mit einem Sieg beendet, allen die sich heute zur Verfügung gestellt haben und Ihren Schmerzen contra geboten haben, vielen Dank. Allen voran Birger Wrage, dieser mit einem Bänderriss in Halbzeit zwei durchhielt. Gute Besserung!

Kader Nickles – Wacker, Rummel, Rapp, B.Wrage – Börsig, A.B.Mingoia, Schmidt, Lusch- Guhr, Volz

Wechsel: Mario Kappler, A.L.Mingoia

Tore für den VFR: Rummel, ET Herrenalb, Volz

Unser Hauptsponsor IN-Software GmbH präsentiert den Spielbericht der ersten Mannschaft.

VfR Ittersbach - ATSV Mutschelbach III 4:1 (1:0)

15. Spieltag, 24.11.2019

Derbytime in Ittersbach - die dritte Vertretung des ATSV Mutschelbach zu Gast in Ittersbach.

In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams ab. Die erste Nicklichkeit bestrafte der gut leitende Schiedsrichter sogleich deutlich und machte klar, dass er es keineswegs zu einem hitzigen Nachbarschaftsduell kommen lassen würde. Nach sieben Minuten kam der VfR zur ersten Chance des Spiels und schon war es soweit: Flanke auf Volz und dieser köpft einen Mutschelbacher so an, dass dieser den Ball ins eigene Tor abfälscht. Der Treffer gibt dem VfR Sicherheit. Aus einer stabilen Abwehr heraus  kontrolliert man das Mittelfeld und setzt den ATSV in dessen eigener Hälfte fest. Gefahr kommt aber selten auf. Erst nach gut einer halben Stunde sorgt ein Freistoß für etwas Aufregung. Mutschelbach braucht bis zur 40. Minute ehe man den VfR in Bedrängnis bringen kann. Dann aber braucht es das Können von Torhüter Nickles, der sich gleich mehrfach auszeichnet und die Führung in die Halbzeit rettet. Der Pfiff kommt genau zum richtigen Zeitpunkt.

Nach der Pause ist der ATSV wieder ruhiger. Ittersbach macht das Spiel und Mingoia trifft nach Flanke von Le Falher zum 2:0 (55. Minute). Der Spielverlauf der ersten Hälfte wiederholte sich. Ittersbach setzt nun aber direkt nach und kam kurze Zeit später zu einem weiteren Treffer. Allerdings war da auch eine Hand im Spiel und der Treffer zählte nicht. Die Ittersbacher Sturmreihe erarbeitete sich weitere Chancen aber den Treffer setzte Patrick Lusch nach Vorarbeit von Le Falher (66. Minute). Nach dem dritten Treffer schien alles klar, doch Muba bekam noch einmal Aufwind und erarbeitete sich plötzlich ein Übergewicht und Chancen. Zunächst vereitelte der Pfosten einen Gegentreffer, dann half auch das nicht mehr und die Gäste trafen in der 82. Minute zum Anschluß. Der VfR schien in dieser Situation ohne Abwehr zu spielen. Der Gegentreffer weckte dann doch noch einmal die müden Geister. Neuzugang Antonio Ferrara semmelte frei vor dem Tor den Ball über dieses. Die etatmäßigen Stürmer trafen nicht also übernahm noch einmal Patrick Lusch. Per Kopfball machte er das entscheidende 4:1. Das Ende der Partie dann noch einmal im Stil "Dramaqueen". Gleich drei Mann stehen frei vor dem Mutschelbacher Tor und verpassen doch die hereingebrachte Flanke. Da Lusch zu diesem Zeitpunkt bereits Feierabend hatte und so keine Gefahr mehr bestand, pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Aufstellung: Nickles, Rapp, Mingoia, Ferrara, Volz, Le Falher, Barry, Rummel, Lusch, Störner, Plecas

Einwechslungen: Ferrara, Börsig, Mingoia, Kappler

Tore: 1:0 Konstandin (7., ET), 2:0 Mingoia (55.), 3:0 Lusch (66.), 3:1 Herdle (82.), 4:1 Lusch (90.)

Nächste Spiele

VfR - SpG Herrenalb/Neusatz-Rotensol
So., 01.12.19 - 14:15 Uhr

VfR II - SpG Herrenalb/Neusatz-Rotensol II
So., 01.12.19 - 12:15 Uhr