Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Sprechstunden Jugend Familie Soziales > Runder Tisch Asyl > Rückblick des Runden Tisches Asyl auf das Jahr 2019

ARCHIV: Runder Tisch Asyl

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Rückblick des Runden Tisches Asyl auf das Jahr 2019

12.12.2019 – 26.12.2019

Ein ereignisreiches Jahr geht für den Runden Tisch Asyl zu Ende. Allen Helfern, Unterstützern, Sponsoren und vor allem unserer Ehrenamtskoordinatorin Sabine Meglio, die sich ihrer Arbeit mit großem Engagement widmet, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Vieles wurde in dem zurückliegenden Jahr auf den Weg gebracht.

1. Einigen geflüchteten Menschen konnte dank engagierter Begleitung durch Ehrenamtliche zu einer Ausbildung verholfen werden. Anderen wurden neue Wohnungen in Karlsbad und Karlsruhe vermittelt. Viele Asylbewerber suchen die ehrenamtliche Rechtsberatung auf, die von einem Mitglied des Runden Tisches Asyl angeboten wird.

2. Für eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen mit Fluchthintergrund  haben sich Paten zur Verfügung gestellt, die ihnen in bestimmten Lebensbereichen unter die Arme greifen. Zum Beispiel bilden bei dem Programm „Balu und Du“ ein junger Erwachsener oder Jugendlicher auf der einen Seite und ein Grundschulkind aus einer Asylbewerberfamilie auf der anderen Seite ein Tandem. „Balu“ unterstützt „Mogli“ beim Lernen oder begleitet ihn bei Freizeitaktivitäten.

3. Etwa alle 6 Wochen treffen sich in wechselnden Privatwohnungen geflüchtete Frauen und Frauen aus Karlsbad zu einem Frauencafé und lernen sich auf diese Weise näher kennen.

4. Im Rahmen des Projekts „Takaa Niro“ werden Seminare vor allem für diejenigen unter den geflüchteten Frauen angeboten, die kleine Kinder haben und selten dem Haus kommen. Themen sind Kindererziehung, das Leben als Frau in Deutschland und häusliche Gewalt.

5. Gleichzeitig finden Seminare für Männer statt, in denen es ebenfalls um demokratische Wertvorstellungen und Gleichberechtigung der Geschlechter geht.

6. Die Fahrradwerkstatt konnte viele Asylsuchende mit einem gut ausgestatteten Fahrrad versorgen. In der Kleiderkammer bekommt man für einen geringen Betrag Kleidung, Kinderwägen und Spielzeug. Sowohl für die Kleiderkammer als auch für die Fahrradwerkstatt, die sich derzeit beide in Neurod befinden, sucht der Runde Tisch Asyl noch neue Räume in Karlsbad.

7. Jeden Donnerstagnachmittag ab 16 Uhr treffen sich im Evangelischen Gemeindehaus Langensteinbach Geflüchtete und Karlsbader beim Café International zu einem zwanglosen Miteinander. Jeder, ob Jung oder Alt, ist dazu herzlich eingeladen.

8. Alle paar Wochen kommt nach dem Café International der Interkulturelle Gesprächskreis zu Filmvorträgen, interessanten Diskussionsrunden und der Vorstellung verschiedener Länder zusammen.

9. Der Internationale Garten verhilft dazu, neue Wurzeln zu schlagen. Auf einem Grundstück, das von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wurde, teilen Geflüchtete und Einheimische ihre Freude an der Gartenarbeit.

10. Im Sommer beteiligte sich der Runde Tisch Asyl am Straßenfest in Ittersbach und am Grünwinkelfest in Langesteinbach mit einem Verkaufsstand mit Speisen aus den Herkunftsländern von Asylbewerbern. Im Oktober konnte der Internationale Garten ein fröhliches Erntedankfest feiern, bei dem rund 12 Nationalitäten vertreten waren.

11. Dass Freud und Leid oft nah beieinander liegen, zeigt der tragische Vorfall am 14.10. in Langensteinbach. Der gewaltsame Tod eines 31jährigen afghanischen Mannes erschütterte den Runden Tisch Asyl tief. Noch in der gleichen Woche gab es ein offenes Gesprächsangebot mit Martin Klein, Seelsorger im Bereich Flucht und Migration. Einige Tage später wurde eine Gedenkfeier im katholischen Gemeindhaus Langensteinbach veranstaltet, an der ca. 100 Karlsbader und Asylsuchende teilnahmen. Die betroffenen Familien wurden engmaschig begleitet. Für die Zielgruppe junger Männer findet seit Mitte November ein fortlaufendes Seminar zu Gewaltprävention und männlichen Rollenbildern statt. Für Februar 2020 ist ein Vortrag zum Thema Rache geplant sowie ein Anti-Aggressionsworkshop. Der genaue Zeitpunkt steht für beide Veranstaltungen noch nicht fest.

Einmal mehr zeigte der tragische Tod des jungen Afghanen, wie wichtig das beidseitige Bemühen um Integration ist.

12. Am 7.12. veranstaltete der Runde Tisch Asyl in den Räumen der Traube in Spielberg eine Nikolausfeier, bei der alle Kinder vom Nikolaus eine Geschenktüte erhielten. Für den 4. Adventssonntag, den 22.12.,  ist in der ev. Kirche Ittersbach um 18.30 wieder ein Internationaler Gottesdienst geplant unter Mitwirkung der Marching Band aus Etzenrot, zu dem wir hier bereits herzlich einladen.

Da der Runde Tisch Asyl sich in einer finanziellen Notlage befindet und weitgehend auf Spenden angewiesen ist, möchten wir Sie um Unterstützung bitten. Zugleich danken wir herzlich für alle Hilfe, die wir im vergangenen Jahr erfahren durften. Vielen Dank auch allen Firmen, die uns mit teilweise sehr großzügigen Spenden unterstützt haben. Wir danken ebenfalls der Gemeinde Karlsbad, die sich an der Stelle unserer Ehrenamtskoordinatorin beteiligt. Spenden für den Runden Tisch Asyl können auf das Konto der Kirchengemeinde Spielberg überwiesen werden.

Zu guter Letzt bleibt uns nur noch, Ihnen frohe Weihnachten und ein gesegnetes und erfülltes Neues Jahr 2020 zu wünschen. Damit aus Fremden Freunde werden können, ist unsere Herzensoffenheit gefragt. In einem modernen Weihnachtslied für Kinder heißt es in diesem Sinne: „Macht die Türen auf, macht die Herzen weit und verschließt euch nicht, es ist Weihnachtszeit“.

Spenden gegen Spendenquittung birtte unter Nennung der Postadresse im Verwendungszweck an

Kirchengemeinde Spielberg
Sparkasse Karlsruhe Ettlingen
IBAN: DE59 6605 0101 0001 1795 97
BIC: KARSDE66

Stichwort: RT Asyl

Herzlichst - Ihr Runder Tisch Asyl Karlsbad