Karlsbader Mitteilungsblatt

AWO Haus Spielberg

Tue Gutes und rede darüber (DonBosco)

13.01.2020

 

Seit vielen Jahren freuen sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner vom AWO Haus Spielberg über die ehrenamtliche Unterstützung durch Bürger/innen aus den nahegelegenen Ortschaften und zum Teil auch aus Karlsruhe.

Eine von unseren wichtigen ehrenamtlichen Helferinnen ist Frau Toni Klose aus Langensteinbach, mit der ich das folgende Interview führen konnte.

 

Wie sind Sie auf unser Haus aufmerksam geworden:

In einer Anzeige im Amtsblatt der Gemeinde Karlsbad wurden Menschen gesucht, die sich vorstellen könnten, mit den Bewohnern des Hauses zu spielen, zu musizieren, ihnen vorzulesen oder spazieren zu gehen.

Ich meldete mich auf die Anzeige. Frau Becker führte mich durchs Haus und stellte mir die Bewohnerinnen und Bewohner vor.

 

Wie lange kommen Sie schon zu uns?

Seit nunmehr Januar letztes Jahr.

Seither bin ich fast regelmäßig jeden Dienstag nachmittags für etwa 1 Stunde zu Besuch bei Sarah, einer Bewohnerin, sie sitzt im Rollstuhl,  kann nicht sprechen und wird künstlich ernährt. Aber eins kann sie: Wenn ich ihr Lieder vorsinge, dann kann sie lachen!  Sarah kennt mich jetzt, sie lächelt mich meistens an, wenn ich komme.  

 

Wie sieht Ihre Tätigkeit aus:

Bei schönem Wetter gehen wir spazieren, ich lese ihr vor und erzähle ihr, was mir gerade so einfällt. Ein paar Streicheleinheiten bekommt sie auch.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit unseren Bewohnern gemacht?

Angelika, ebenfalls im Rollstuhl sitzend,  begrüßt mich so: Schön, dass Du da bist. Sie sagt, sie wohne hier, sei glücklich und zufrieden und es gehe ihr "saugut".

Einige Bewohner bekommen Besuch, manchmal.  Aber es gibt außer Sarah und
Angelika noch Michael, Mathias, Anita, Marion, Ingrid, Mark und noch viele, die selten oder gar nicht besucht werden. Sie würden sich über ein gelegentliches  "Hallo" sicher sehr freuen.

Es ist keine Bindung daran geknüpft, mal einem Bewohner einen Besuch abzustatten. Vielleicht aber ergibt sich da ein bisschen Freude bei einem der Bewohner und evtl. auch beim Besucher. Ich jedenfalls habe nach dem Besuch immer ein richtig gutes Gefühl.

 

Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchten uns auch im Namen unserer Bewohner/innen für die so freundliche, oft regelmäßige und sehr wertvolle Unterstützung bei Frau Klose und allen unseren ehrenamtlichen Helfer/innen ganz herzlich bedanken.

 

Kontakt: Felicitas Becker Tel.: 07202/931411 oder per Mail: f.becker@awo-karlsruhe.de

Unsere ehrenamtliche Helferin Frau Toni Klose und Sarah

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik

  • Tue Gutes und rede darüber (DonBosco)