Karlsbader Mitteilungsblatt

Karlsbad-Auerbach

Aus der Sitzung des Ortschaftsrates

11.02.2020

Auf der Remchinger Str. in Auerbach: 50 km/h oder 30 km/h ?

 

Mit dem schnellen Verkehr auf der Remchinger Straße in Auerbach beschäftigte sich der Ortschaftsrat Auerbach.

Da eine Seite der Remchinger Str. als Parkfläche genutzt wird und die Ausweichstellen zwischen den Parkreihen sehr knapp bemessen sind, kommt es immer häufiger zu gefährlichen Situationen im Begegnungsverkehr. Da eine Seite auf langer Strecke durchgehend befahrbar ist, werden auf dieser Seite die erlaubten 50km/h ausgenutzt und häufig überschritten. Die Konsequenz ist, dass es dem Fahrer auf der Parkseite nicht mehr reicht die Ausweichstelle zu erreichen. Er kann nur hoffen, dass kein aggressiver Fahrer hinter dem Steuer des entgegenkommenden Fahrzeugs sitzt und die gebotene Rücksicht walten lässt.

Diskutiert wurde auch die bestehende Gefahr für Fußgänger, häufig Kinder und ältere Menschen, die bei einer Geschwindigkeit von 50km/h oder fast 60km/h die Straße nur eingeschränkt queren können.

Auch die vielen unübersichtlichen Straßeneinmündungen in die Remchinger Straße wurden ins Feld geführt.

Letztlich dürfte bei einer Reduzierung der Geschwindigkeit auf 30km/h der Lärmschutz eine ganz wesentliche Rolle spielen.

 

Da es hierbei auf die Anzahl der Fahrzeuge welche die Straße benutzen und auf die gemessenen Werte der Lärmemmissionen ankommt musste die Diskussion mangels Vorliegen solcher Werte abgebrochen werden.

Zu einer Beschlussempfehlung kam es nicht.

Zwischenzeitlich hat der Gemeinderat eine Verkehrszählung und die Messung der Lärmemissionen für ganz Karlsbad in Auftrag gegeben. Gemessen wird dabei auch in der Remchinger Straße.

Der Ortschaftsrat Auerbach wird die Diskussion weiter führen und Beschluss fassen, sobald die Zählungen und die Messungen, wohl gegen Ende des Jahres 2020, erfolgt sind.

Wer sich über die ausgetauschten Argumente informieren will kann diese im Protokoll der Sitzung des Ortschaftsrates vom 04.11.2019 nachlesen.