Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Land fördert Hochwasserschutz in Karlsbad

Redaktionelle Berichte

Land fördert Hochwasserschutz in Karlsbad

27.04.2020

Mittel fließen für Maßnahmen im Bocksbachtal und im Gewann Fröschlesberg

Zu Zeiten eines deutlicher werdenden Klimawandels wird der Hochwasserschutz immer wichtiger. Es häufen sich besonders extreme Starkniederschläge die zu Schäden führen können. Durch das Landesförderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten 2020“ erhält die Gemeinde für das Ertüchtigen des  Hochwasserrückhaltebeckens im Bocksbachtal 300.700 Euro Zuschuss. Ebenfalls bezuschusst wird der Neubau von Rückhaltebecken im Gewann Fröschlesberg mit 10.000 Euro. Das Hochwasserrückhaltebecken ist nach Expertenmeinung schon jetzt sicher und leistet den Hochwasserschutz für Mutschelbach. Dennoch muss es nach den neuesten gesetzlichen Vorgaben ertüchtigt werden. Die im Jahr 2020 beginnenden Einzelmaßnahmen dürften sich allerdings über drei Jahre erstrecken. Anders sieht es im Gewann „Fröschlesberg“ aus. Hier sind zwei kleine Rückhaltebecken geplant. Diese beiden untergeordneten Becken sollen noch im Jahr 2020 fertiggestellt werden.

Blick auf den Damm im Bocksbachtal der als wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzes auf den neusten Stand gebracht werden soll. Foto: Gemeinde Karlsbad  

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik