Karlsbader Mitteilungsblatt

Förderverein Haus Conrath

Lebenszeichen in der Corona-Krise (IV)

04.05.2020

Noch haben wir die Corona-Krise noch nicht überwunden; sie prägt immer noch unseren Alltag. Aber es stimmt optimistisch, dass sich doch immer mehr bewegt – im wahrsten Sinn des Wortes. Trotzdem bleibt noch genügend Sorge und Unsicherheit. Auch wir sind natürlich gespannt, wie alles weiter geht. Dass wir bis zum Ende der Sommerferien keine Veranstaltungen durchführen werden, steht fest. Wie es im Herbst dann aussieht, wird man sehen. Fahren wir also in unserem kleinen Blick in „Vereinsarchiv“ fort.

 

Vor fünf Jahren, im Jahr 2015:

Der 1. Conrathsmarkt unter dem Motto „Kunst- und Handwerk bis in die Nacht“ war in diesem Jahr das herausragende Ereignis. Lange hatten wir überlegt, ob wir dieses große Projekt in Angriff nehmen sollten. Aber es war doch eine faszinierende Vorstellung, die lebendige Markttradition Langensteinbachs um einen solchen Kunsthandwerkermarkt zu erweitern. Und es hat geklappt! Über 20 Aussteller zeigten auf dem Hof und in den Stallungen des Alten Forsthauses ihr können. Bei herrlichem Wetter kamen viele Besucherinnen und Besucher aus Karlsbad und Umgebung und nutzten die Gelegenheit zum Staunen, Stöbern und Kaufen. Das kulinarische Angebot kam auch nicht zu kurz und bei flotter Live-Musik konnte man sich mit Freunden und Bekannten die Zeit angenehm vertreiben. Mittlerweile haben wir den Conrathsmarkt zum dritten Mal durchgeführt und er ist fast schon ein „Markenzeichen“ geworden. Und der 4. Conrathsmarkt wird dann – wir veranstalten den Markt jedes zweite Jahr – im Jahr 2021 stattfinden. Und bis dahin dürfte dann das Corona-Problem sicher gelöst sein.

Fehlt doch sehr: die Geselligkeit

Aber momentan ist, das wollen wir ehrlich zugeben, die Erinnerung an die bisherigen Conrathsmärkte doch etwas von Wehmut geprägt…Die Vorstellung, sich mit vielen Leuten bei einer solchen Veranstaltung zu treffen, bei Kaffee und Kuchen oder einem Glas Wein zusammenzusitzen ist doch meilenweit von der jetzigen Realität entfernt. Aber das wird wieder!

Das war unser „Blick zurück“, mit dem wir Ihnen in der schwierigen Zeit ein kleines Lebenszeichen senden wollten. Wir hoffen, er hat Ihnen gefallen. Wir machen jetzt erstmal weiter – gezwungenermaßen – Pause. Wenn sich etwas Neues ergibt, erfahren Sie es natürlich hier im Mitteilungsblatt oder auf unserer Homepage. Wir sind selbst gespannt, wann unser erster „Conraths-Stammtisch“ wieder stattfinden wird und wann es wieder heißen wird „Kunst und Kultur im Haus Conrath und im Forsthauskeller“.

Bis dahin heißt es aber: Bleiben Sie gesund!

www.haus-conrath.de

1. Vorsitzender Stefan Schweisgut

Vermietungen (erst wieder nach Ende der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus möglich): Traute Klasser, 07202/1249, email: info@haus-conrath.de