Karlsbader Mitteilungsblatt

Redaktionelle Berichte

Betrieb angelaufen

30.06.2020

Keine größeren Probleme beim reduzierten Freibadangebot

Seit Mittwoch, 24. Juni ist das Karlsbader Freibad unter „Corona-Bedingungen“ geöffnet. Am ersten Tag begann die Saison ohne größere Hürden. 85 Personen waren vormittags und 300 Personen nachmittags (Vollbelegung) im Freibad. Die neuen Regelungen wurden nach einzelnen Rückfragen insgesamt gut angenommen. Die Schwimmmeister hatten einige telefonische Rückfragen zu klären. In der Pause zwischen „Vormittags-„ und „Nachmittagsschicht“ wurden die zugänglichen Einrichtungen (Handläufe, Klinken, Sitzgelegenheiten etc.) gereinigt. Im Schwimmerbereich dürfen auf drei eingeteilten Bahnen jeweils maximal 10 Badegäste schwimmen. Im Sprungbecken dürfen sich 6, im Nichtschwimmerbecken maximal 50 und im Kleinkindbereich maximal 15 Personen aufhalten.

Reservierungsverfahren und Stornierungen

Um die Wartezeiten am Einlass so gering wie möglich zu gestalten, wird darum gebeten, den Reservierungscode bereit zu halten. Aufgrund der notwendigen Begrenzung der Besucherzahl wird dringend darum gebeten, reservierte Termine die nicht wahrgenommen werden können, über den in der E-Mail zur Reservierung befindlichen Link zu stornieren!  Alternativ können Reservierungen auch telefonisch über die Freibadkasse unter Tel.: 07202/9304-455 (9-13 Uhr und 15-19 Uhr) oder per E-Mail an freibadstorno@karlsbad.de storniert werden. Auch der Storno einzelner Personen aus einer Reservierung ist über o.g. Kontaktdaten unter Angabe des Reservierungscodes, des Namens der zu stornierenden Person und des Datums der Reservierung möglich. Freiwerdende Plätze können dadurch von anderen Besuchern genutzt werden.


Eindrücke vom Freibad unter „Corona-Bedingungen“. Fotos: Gemeinde Karlsbad

 

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik