Karlsbader Mitteilungsblatt

Gemeindebücherei

Aktuelles

16.07.2020

● Sachbuchtipp
Tupoka Ogette: exit RACISM: rassismuskritisch denken lernen
. Unrast Verl., 2020.
Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein, und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff. Das Buch begleitet die Leser*innen bei ihrer mitunter ersten Auseinandersetzung mit Rassismus und tut dies ohne erhobenen Zeigefinger. Vielmehr werden die Leser*innen auf eine rassismuskritische Reise mitgenommen, in deren Verlauf sie nicht nur konkretes Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen erhalten, sondern auch Unterstützung in der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema. Übungen und Lesetipps eröffnen an vielen Stellen die Möglichkeit, sich eingehender mit einem bestimmten Themenbereich zu befassen.
Das interaktive Handbuch der Anti-Rassismus-Trainerin Tupoka Ogette ist ein hervorragender Schlüssel, um die Entstehung, die Strukturen und die Wirkungsweisen von Rassismus (nicht nur) in Deutschland zu verstehen.
Das Buch ist ab sofort in der Bücherei ausleihbar!

Romantipp
Felix Huby u. Hartwin Gromes: Die Schubartin: Roman einer mutigen Frau. Klöpfer, Narr Verl., 2020.
Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791), Dichter, Komponist, Pianist, Sänger, Journalist und Prediger, war schon zu Lebzeiten eine legendäre Figur: Er war jähzornig und leidenschaftlich, war zärtlicher Liebhaber, er hurte und soff, schaute dem Volk aufs Maul und rebellierte gegen die Fürstenwillkür.
Mit 24 Jahren heiratete er die 19-jährige Helene Bühler. Ihre starke Liebe ließ sie die Ehe mit diesem ungebärdigen Künstler aushalten, seine Eskapaden und Launen ertragen - und um ihn kämpfen, als der Herzog ihn für zehn Jahre auf dem Hohen Asperg einkerkerte. Ein Lebensweg, packend, bis dass der Tod sie scheidet - erzählt aus der Sicht seiner klugen, pragmatischen und mutigen Frau Helene.
Der interessante biografische Roman ist ab sofort in der Bücherei ausleihbar!

Gemeindebücherei in Corona-Zeiten
Die Gemeindebücherei ist, unter Einhaltung der Corona-Hygienevorgaben,  zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet.  Es kann sich nur eine begrenzte Anzahl Besucher gleichzeitig in der Bücherei aufhalten, auf einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5m muss geachtet werden. Die Medienauswahl und -ausleihe soll zügig vonstatten gehen. In der Bücherei steht ein Desinfektionsmittelspender zur Handdesinfektion zur Verfügung.
Die Intenet-PCs und Lese- und Arbeitsplätze können vorerst nicht genutzt werden.
Wir empfehlen das Tragen eines Atemschutzes!  Danke für Ihr Verständnis!
Gerne können Sie auch weiterhin über unseren Web-Katalog Medien aussuchen und uns eine mail mit den gewünschten Medien schicken. Wir stellen die Sachen dann für Sie
bereit!

● Ausleihe von e-Medien (Onleihe) in der Gemeindebücherei Karlsbad
Mit einem Lese-Ausweis aus der Gemeindebücherei Karlsbad können  Sie das Angebot des Bücherei-Verbundes eBooks & more - Bibliotheken Mittlerer OberRhein nutzen! Sie können aus einem Bestand von über 25 000 E-Medien auswählen und sich Titel auf Ihren PC, Ihr Tablet, Ihr Smartphone oder Ihren e-book-Reader herungterladen. Einen Flyer mit weiteren Informationen bekommen Sie in der Gemeindebücherei. Die Möglichkeit der Recherche im Katalog besteht auch ohne Leseausweis. Schauen Sie einfach unter www.onleihe.de/more . E- Medien können 24 Stunden am Tag von Ihrem PC zuhause aus oder direkt auf ein Lesegerät heruntergeladen werden!