Karlsbader Mitteilungsblatt

Skiclub Karlsbad

… die Gruppe 4 des SCK auf Tour,

15.07.2020

Foto u. Bericht Reinhold Kaul

Start um 10:30 in Steinweiler zur großen Südpfalzschleife, so der Plan der achtköpfigen Rennrad Gruppe des SkiClub Karlsbad. Bei idealem Radfahr-Wetter, am 14.Juli, führte die Strecke über Bad Bergzabern, durch den Schatten spendenden Wald zur ersten Bergwertung in Reisdorf,  nach der erholsame Abfahrt und einem Besuch auf französischem Boden, an der Weiler Kapelle, drehte die Strecke wieder nach Westen Richtung Niederschlettenbach „der Berg ruft“ nach dem Anstieg nach Nothweiler kam noch ein „Schmankerl“ für die Oberschenkel eine Rampe ( ca.2 km)  von bis 12%  zum Gimbelhof F.

v.l.n.r. Hubert, Josef, Joachim, Sepp, Andy, Hans, Herbert, Charly.

Der herrliche Panoramablick zur Burg Fleckenstein über die Wälder der Nordvogesen belohnte die SCK Pedaleure für ihre Anstrengung. Weiterführend über Schönau durch den Luftkurort Fischbach vorbei am Erholungsgebiet Saarbacherhammer über die Serpentinen (Steigung bis zu 10%) nach Salzwoog.

Vor Dahn, am idyllisch gelegenem Neudahner Weiher, wurden in der verdienten Pause die Kohlenhydratspeicher wieder aufgefüllt, bevor die Tour über die Pamina Strecke, von der Lauter begleitend, nach Erlenbach führte. Ein Blick auf das beeindruckende Monument der Burg Berwartstein. Tempohärte war nun angesagt, Silz, Klingenmünster, Heuchelheim zum Ziel Steinweiler.

Die Strecke 123 km bei 1.280 H/mtr. u. einem Schnitt von 23,3 km/h

Eine starke Leistung der „Junggebliebenen“ eine großartige motivierende Tour, Lust auf mehr. Ein Kompliment mit Dank verbunden an unseren Gruppenleiter Charly Scheibl für das bleibende Erlebnis, für seine bewundernswerte Strecken u. Landschaftsorientierung sowie das Gespür für das Besondere.

Fahrradfahren bringt Spaß und Entspannung zum Alltag, deshalb

… bis bald beim SCK Radteam