Evang. Kindertagesstätte Spielberg

Danke sagen...

12.10.2020

Durch Corona hat sich Vieles verändert. Deshalb ist es gut, den Blickwinkel ab und zu auf die Dinge zu lenken, für die wir dankbar sein können. So haben sich die Kinder der ev. KiTa Spielberg letzte Woche auf den Weg in die ev. Kirche gemacht und den Erntedankaltar bestaunt. Gab es dort viel zu entdecken und zu fragen: Kann man das essen? Wie heißt das eigentlich? Was kann man daraus kochen? Wer lässt das alles wachsen? Die Kinder wussten gut Bescheid, Gott hat alles gemacht, die Menschen und die Tiere und auch die Pflanzen. Er schickt den Regen, die Sonne und den Wind. Die einzelnen Gruppen haben bei ihren Besuchen in der Kirche ihre Wertschätzung und ihren Dank für alles, was Gott uns schenkt, in unterschiedlichen Formen zum Ausdruck gebracht.                                                                   

Die einen haben ein Herz aus bunten Formen und leuchtenden Steinen vor den Altar gelegt. Eine andere Gruppe gestaltete ein Bild mit einem großen Getreidesack als Zeichen für das Brot, das wir täglich essen. Sogar die Kirchenmaus war da. Ihr Freund, der kleine Apfelkern, erzählte stolz den Kindern seine spannende Geschichte. Sie erfuhren, dass er gar nicht so klein ist, sondern wächst, ein toller Apfelbaum wird und Früchte bringt, die uns satt machen. Vor der Kirche wurde gebetet und gesungen: „Hast du heute schon danke gesagt, für so viel schöne Sachen? Hast du heute schon danke gesagt? Gott will dir Freude machen!“

Für alle, Kinder und Erwachsene, war es schön, die Fülle an Dingen zu sehen, für die wir dankbar sein können und uns daran zu freuen, dass wir zu essen haben und jeden Tag satt werden.