Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine !

Infos zum Corona-Virus (COVID-19)

Auf dieser Seite und den weiteren Seiten finden Sie aktuelle Informationen zum Corona-Virus (COVID-19) für die Gemeinde Karlsbad. Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir die Seite aufgeteilt und Unterseiten angelegt.

Wir bemühen uns, die Seiten möglichst aktuell zu halten. Ganz aktuelle Entwicklungen sind aber nicht immer sofort auf dieser Seite verfügbar. Deshalb empfiehlt sich parallel die Information über die öffentlichen Medien (Rundfunk, Fernsehen, Radio, etc.).

Die neuesten Informationen finden Sie auf dieser Übersichtsseite. Weitere Themen finden Sie auf den verlinkten Seiten (über die Schaltflächen in der rechten Spalte oder die Navigation in der linken Spalte).

Ihre Gemeindeverwaltung Karlsbad

Aktuelle Änderungen, Fassungen und Gültigkeiten der Corona-Verordnungen des Landes

 

>> NEUE Corona-Verordnungen des Landes

>> Übersicht alle Corona-Verordnungen des Landes


Hinweis:

Die früheren Fassungen der jeweiligen Verordnungen haben wir aus Gründen der Übersichtlichkeit auf der Homepage der Gemeinde Karlsbad nicht mehr abgebildet. Diese finden Sie aber jederzeit auf oben verlinkten Übersicht.

Corona-Verordnung des Landes

Geänderte CoronaVO ab 30.11.2022

Das Land Baden-Württemberg hat am 22.11.2022 die Corona-VO vom 27.09.2022 (gültig ab 01.10.2022) geändert und damit die Laufzeit bis 31. Januar 2023 verlängert. Die Änderungsverordnung - und damit die Laufzeitverlängerung - tritt am 30.11.2022 in Kraft.

 

Inhaltliche Änderungen wurden nicht vorgenommen. Die Details entnehmen Sie bitte der CoronaVO oder der Infoseite des Landes oder der Übersicht "Corona-Regeln auf einen Blick" (weiter unten)

 

Hinweis der Gemeinde in eigener Sache:

Für Besucher in den Rathäusern und Dienststellen der Gemeinde gilt weiter die Empfehlung zum Tragen eines Atemschutzes oder einer medizinischen Maske.

Die Pflicht zur Terminvereinbarung vorab besteht weiter, um die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher zu begrenzen und weiterhin notwendige Mindestabstände zu gewährleisten.
Weitere Abweichungen von den landeseinheitlichen Regelungen bestehen nicht.

 

>> Corona-Verordnung ab 01.10.2022

>> 1. ÄnderungVO vom 22.11.2022 zur CoronaVO vom 27.09.2022, die am
     30.11.2022 in Kraft tritt

>> Regelungen "Auf einen Blick" ab 01.10.2022

 

 

>> Weitere Infos des Landes

>> FAQ's zur akutellen Corona-Verordnung

CoronaVO Absonderung

Geänderte CoronaVO Absonderung ab 16.11.2022

 

Land ändert Verordnung zur Absonderung am 15.11.2022  - Änderungen gelten ab 16.11.2022

Wesentliche Neuregelung:

Maskenpflicht statt Isolationspflicht für Infzierte Personen

Wer künftig in Baden-Württemberg positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss sich ab Mittwoch, 16. November nicht mehr wie bisher verpflichtend für mindestens fünf Tage in häusliche Isolation begeben. Die neuen Regelungen sehen bei positiv getesteten Personen vielmehr grundsätzlich eine Maskenpflicht außerhalb der eigenen Wohnung vor.

 

>> CoronaVO Absonderung ab 16.11.2022

 

Ergänzende Informationen zur CoronaVO Absonderung finden Sie auf den Seiten des Landes Baden-Württemberg

        >> FAQ's zur CoronaVO Absonderung

>> Pressemitteilung vom 02.05.2022

Corona Ressortverordnungen des Landes

Neben der aktuellen Corona-Verordnung (weiter oben) sind folgende Ressort-Verordnungen weiter gültig.

Die weiteren bisher geltenden Verordnungen sind mit Ablauf des 02.04.2022 außer Kraft getreten.

Weitere Infos auf der Seite der Landesregierung

Übersicht der Corona-Verordnungen des Landes

Fragen und Antworten zur CoronaVO der Landesregierung

Lagekarten

Aktuelle Lagekarte der Corona-Erkrankungen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, Lagekarte Landesgesundheitsamt und Zahlen Robert-Koch-Institut

>> zur Lagekarte Stadt- und Landkreis Karlsruhe

>> zum Lagebericht Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

>> Zahlen Robert-Koch-Institut

 

>> RKI Liste Risikogebiete

Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes:

0711 904 39555


Infotelefon des Stadt- und Landkreises Karlsruhe:

0721 133 3333

Absonderungsbescheinigung
NUR für Personen, die sich VOR 03.05.2022 in Absonderung befunden haben -

für spätere Absonderungen reicht das Testergebnis über das Vorliegen einer Corona-Erkrankung, eine Bescheinigung der Gemeinde wird NICHT mehr ausgestellt !

 

Soweit der Arbeitnehmer allerdings aufgrund Corona-Infektion vom Arzt krank geschrieben ist, greift die "normale" Lohnfortzahlungsregelung und es besteht seitens des Arbeitgebers KEIN Entschädigungsanspruch. Eine Absonderungsbescheinigung KANN in diesen Fällen NICHT ausgestellt werden.

 

Antrag auf Erteilung einer Absonderungsbescheinigung

 

Zu den Unterseiten kommen Sie über die nachfolgenden Schaltflächen oder über die Navigation:

Corona Warn App
Corona Warn App