Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine

Hilfangebote Ukraine und Flüchtlingsaufkommen

Weitere Wohnungen für ukrainische Familen gesucht -

die Gemeinde bittet um Ihre Mithilfe !

Weitere Wohnungen für ukrainische Familien gesucht -
die Gemeinde Karlsbad bittet um Ihre Mithilfe!

Seit diesem Frühjahr leben Geflüchtete Personen aus der Ukraine - meist Frauen mit Kindern - oftmals in Wohngemeinschaftsform zusammen mit Karlsbader Bürgerinnen und Bürgern bei uns. In einigen Fällen wird es nun – nach doch längerer Zeit – zu „eng“ in den Wohngemeinschaften.

Da auch ein zeitliches Ende des Aufenthalts in Deutschland für die ukrainischen Personen nicht absehbar ist, suchen wir zur Auflösung der räumlichen Enge  in den Wohngemeinschaften nun separate abgeschlossene Wohneinheiten bzw. Wohnungen oder auch Häuser zur Unterbringung dieser Personen, vorzugsweise von Frauen mit einem oder zwei Kindern zur Miete.

Die Mieten sowie Nebenkosten werden vom Jobcenter des Landkreises Karlsruhe übernommen.

Wer eine leerstehende Wohnung oder ein leerstehendes Haus für ukrainische Familien zur Verfügung stellen kann und möchte, wird gebeten, sich bei der Gemeinde Karlsbad zu melden.

Ansprechpartner bei der Gemeinde:             Sozialarbeiter Hans-Peter Urbahn

                                                                      Telefon: 07202 / 9304 473

                                                                      Mail: hans-peter.urbahn@karlsbad.de

Padlet / Digitale Pinwand

"Karlsbader helfen Ukrainern"

über die ev. Kirchengemeinde Langensteinbach

Die evangelische Kirchengemeinde bietet ein Padlet / digitale Pinwand unter dem Motto "Karlsbader helfen Ukrainern", auf welcher Veranstaltungen, Spenden und vieles mehr angeboten und nachgefragt werden können.

Schauen Sie mal rein - machen Sie mit !

>> zum Padlet / zur digitalen Pinwand

Spenden- und Sammlungsaufrufe Dritter

Die Gemeinde möchte hier Hilfsangebote Dritter bündeln und zugänglich machen. Wenn Sie sich an der Aktion beteiligen möchten, und hier darauf hingewiesen werden soll, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Die Angebote werden in der Reihenfolge des Eingangs bei der Gemeinde aufgelistet (neueste oben) - die Reihenfolge stellt daher keine Wertung dar.

Wenn Sie die Aktion der nachgenannten Institutionen/Vereine/Einrichtungen unterstützen möchten, nehmen Sie bitte direkten Kontakt mit diesen auf. Die Links verweisen auf die Internetangebote dieser Einrichtungen und Sie werden dorthin weitergeleitet.

 

>> Pfadfinderbund Cherusker e.V. , Spendenaufruf vom 01.03.2022

>> DRK Spielberg, Spendenaufruf vom 27.02.2022

Sammlungsaufruf

Geldspenden zur Beschaffung ergänzender Einsatzmittel und Hilfsgüter

Wer zu Sachspenden nach dem o.g. Aufruf zur Sammlung von HIlfsgütern oder anstatt Sachspenden Geldspenden tätigen möchte, kann dies auch über das Sonderkonto des Landkreises Freudenstadt tun. Aus diesem Spendenkonto heraus werden weitere benötigte Hilfsgüter beschafft und dort zur Verfügung gestellt, wo die Not am größten ist. Da die Abwicklung über das Landratsamt des Landkreises Freudenstadt erfolgt, dürfen Sie versichert sein, dass Ihre Spende auch dort ankommt.

Spendenkonto:

„Landkreis Freudenstadt Sonderkonto Ukrainehilfe“
Kreissparkasse Freudenstadt
IBAN: DE24 6425 1060 0013 7206 69

 Hinweis: Bei Beträgen bis 200 Euro gilt der Kontoauszug als Spendenbescheinigung.

Hilfsangebote Dritter für Ukraine-Geflüchtete

Informationen der Gemeinde Karlsbad

Informationsangebote des Bundes für Geflüchtete aus der Ukraine

Informationsangebote des Landes für Geflüchtete aus der Ukraine

Antragsformulare Leistungen / Aufenthaltserlaubnis

Informationen und Unterstützung beim Ausfüllen der Anträge erhalten Sie über die Integrationsmanager des Landratsamtes

>> zu den Erreichbarkeiten

 

Jobcenter (zuständig ab 01.06.2022)

Ausländeramt:

Integrationsamt
Zuständigkeit bis 31.05.2022:

Impfangebot Corona-Impfung für ukrainische Flüchtlinge

Die Gemeinde Karlsbad bietet auch Impfen gegen Corona für ukrainische Flüchtlinge in der Beckerhalle an.

Weitere Info sowie Aufklärungsbogen in ukrainischer und russischer Sprache finden Sie HIER

Presseinfos Landkreis