Schadstoffsammlung

Das Schadstoffmobil kommt drei mal im Jahr und nimmt Schadstoffe in haushaltsüblichen Mengen entgegen:

Zum Sondermüll gehören:
Abflussreiniger, Abbeizmittel, Ablauger, Altölgebinde (leer), Ammoniak, Astbestschnüre und  –pappen (befeuchtet in Plastikbeutel), Autopflegemittel,
B ackofenreiniger, Beizmittel, Bleichmittel, Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Desinfektionsmittel, Entfärber, Entfroster, Entkalker, Farben (flüssig oder pastös), Felgenreiniger, Fixierer, Filzstifte (lösemittelhaltig), Fleckentferner, Fotochemikalien, Frittierfette/ -öle, Frostschutzmittel, Fungizide, Fugendichtungsmasse, Gift, Glasreiniger, Grillreiniger, Haarfärbemittel, Haushaltsöle, Haushaltsreinger, Heizöl, Herdputzmittel, Hohlraumkonservierer, Holzschutz-mittel, Imprägniermittel, Insektizide, Kalklöser, Kalkreiniger, Karbolineum, Klebstoffe, Kondensatoren (PCB-haltig), Korrekturflüssigkeit, Kunstharze, Lacke (flüssig /pastös), Lasuren, Laugen, Lederpflegemittel, Leime, Lösemittel, Metallputzmittel, Nähmaschinenöl, Nitroverdünnung, Ölverunreinigte Stoffe (Lappen, Filter), Petroleum, Pestizide, Pflanzenschutzmittel, PU-Montageschaum, Putzmittel, Pinselreiniger, Quecksilber (aus Relais u. Thermometer), Reinigungsmittel, Rohrreinger, Rostlöser, Rostschutzmittel, Salmiak, Sanitärreiniger, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Schmieröle/ -fette, Schwimmbadchemikalien, Silberputzmittel, Spiritus, Spraydosen (mit treibgashaltigem Restinhalt), Spritzmittel, Terpentinersatz, Toner, Unkrautbekämpfungsmittel, Unterbodenschutz, Verdünner, Waschbenzin, WC-Reiniger,

Termine Schadstoffsammlung

Bitte beachten:
Laut Gesetz dürfen keine unbekannten oder nicht einwandfrei deklarierten Stoffe angenommen werden. Flüssigkeiten werden nur in geschlossenen Behältern angenommen.

 

Zum Handel zurück:
Akkus, Batterien, Autobatterien (Pfand), Druckgasflaschen, Feuerlöscher, Getriebeöl, Motorenöl,

 

Wertstoffhof:
Kompakt-/Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren, Quecksilberdampflampen, Batterien

Unser Tipp:
- Vermeiden Sie den Kauf von schadstoffhaltigen Produkten soweit wie   
   möglich!
- Steigen Sie auf umweltschonende Alternativen um, die Sie am Blauen
   Umweltengel
erkennen oder in Testzeitschriften erfahren!
- Kaufen Sie nur Mengen, die Sie wirklich benötigen!

 

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne das Team vom Garten- und Umweltamt unter 07248/9144-800